Verordnung
über die Anlagestiftungen
(ASV)

vom 10. und 22. Juni 2011 (Stand am 1. Januar 2022)


Open article in different language:  FR  |  IT
Art. 25 Beteiligungen im Stammvermögen

(Art. 53k Bst. b‒d BVG)

1 Meh­re­re Stif­tun­gen kön­nen sich ge­mein­sam an ei­ner nicht ko­tier­ten schwei­ze­ri­schen Ak­ti­en­ge­sell­schaft be­tei­li­gen, so­fern sie da­durch das voll­stän­di­ge Ak­ti­en­ka­pi­tal hal­ten.31

2 Ei­ner be­tei­lig­ten Stif­tung muss auf Ver­lan­gen ei­ne Ver­tre­tung im Ver­wal­tungs­rat ge­währt wer­den.

3 Im Üb­ri­gen gilt Ar­ti­kel 24 Ab­sät­ze 2 und 3 sinn­ge­mä­ss.

31 Fas­sung ge­mä­ss Ziff. I der V vom 21. Ju­ni 2019, in Kraft seit 1. Aug. 2019 (AS 2019 2221).

Court decisions

143 V 208 (9C_304/2016) from May 23, 2017
Regeste: Art. 53k BVG; Art. 32 ASV; Tochtergesellschaften im Anlagevermögen einer Anlagestiftung. Die Bestimmung von Art. 32 Abs. 1 ASV ist gesetzeskonform (E. 5.3). Sie tangiert auch nicht die Wirtschaftsfreiheit (E. 6.1.2) und die Eigentumsgarantie (E. 6.2.2). In concreto spricht kein verfassungsrechtlicher Aspekt gegen ihre Anwendung (E. 6.3-6.5).

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Feedback
Loading