Print
Loading Articles, Notes and Highlights... This may take some time.

Bundesverfassung
der Schweizerischen Eidgenossenschaft

vom 18. April 1999 (Stand am 13. Februar 2022)

Art. 185 Äussere und innere Sicherheit

1 Der Bun­des­rat trifft Mass­nah­men zur Wah­rung der äus­se­ren Si­cher­heit, der Un­ab­hän­gig­keit und der Neu­tra­li­tät der Schweiz.

2 Er trifft Mass­nah­men zur Wah­rung der in­ne­ren Si­cher­heit.

3 Er kann, un­mit­tel­bar ge­stützt auf die­sen Ar­ti­kel, Ver­ord­nun­gen und Ver­fü­gun­gen er­las­sen, um ein­ge­tre­te­nen oder un­mit­tel­bar dro­hen­den schwe­ren Stö­run­gen der öf­fent­li­chen Ord­nung oder der in­ne­ren oder äus­se­ren Si­cher­heit zu be­geg­nen. Sol­che Ver­ord­nun­gen sind zu be­fris­ten.

4 In dring­li­chen Fäl­len kann er Trup­pen auf­bie­ten. Bie­tet er mehr als 4000 An­gehö­ri­ge der Ar­mee für den Ak­tiv­dienst auf oder dau­ert die­ser Ein­satz vor­aus­sicht­lich län­ger als drei Wo­chen, so ist un­ver­züg­lich die Bun­des­ver­samm­lung ein­zu­be­ru­fen.