Print
Loading Articles, Notes and Highlights... This may take some time.

Bundesgesetz über den Datenschutz

vom 19. Juni 1992 (Stand am 1. März 2019)

Art. 20 Sperrung der Bekanntgabe

1Ei­ne be­trof­fe­ne Per­son, die ein schutz­wür­di­ges In­ter­es­se glaub­haft macht, kann vom ver­ant­wort­li­chen Bun­des­or­gan ver­lan­gen, dass es die Be­kannt­ga­be von be­stimm­ten Per­so­nen­da­ten sperrt.

2Das Bun­des­or­gan ver­wei­gert die Sper­rung oder hebt sie auf, wenn:

a.
ei­ne Rechts­pflicht zur Be­kannt­ga­be be­steht; oder
b.
die Er­fül­lung sei­ner Auf­ga­be sonst ge­fähr­det wä­re.

3Die Sper­rung steht un­ter dem Vor­be­halt von Ar­ti­kel 19 Ab­satz 1bis.1


1 Ein­ge­fügt durch An­hang Ziff. 4 des Öf­fent­lich­keits­ge­set­zes vom 17. Dez. 2004, in Kraft seit 1. Ju­li 2006 (AS 2006 2319; BBl 2003 1963).