Verordnung
über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln
(Pflanzenschutzmittelverordnung, PSMV)

vom 12. Mai 2010 (Stand am 1. Juli 2022)


Open article in different language:  FR  |  IT
Art. 15 Zulassungsarten

Für Pflan­zen­schutz­mit­tel gibt es fol­gen­de Ar­ten der Zu­las­sung:

a.
Zu­las­sung auf­grund ei­nes Be­wil­li­gungs­ver­fah­rens (Be­wil­li­gung) (2.–4. Ab­schnitt);
b.
Zu­las­sung auf­grund der Auf­nah­me in ei­ne Lis­te von im Aus­land zu­ge­las­se­nen Pflan­zen­schutz­mit­teln, die in der Schweiz be­wil­lig­ten Pflan­zen­schutz­mit­teln ent­spre­chen (5. Ab­schnitt);
c.
Zu­las­sung zur Be­wäl­ti­gung ei­ner Not­fall­si­tua­ti­on (6. Ab­schnitt);
d.54
Zu­las­sung für Pflan­zen­schutz­mit­tel, die aus­sch­liess­lich ge­neh­mig­te Grund­stof­fe ent­hal­ten (6a. Ab­schn.).

54 Ein­ge­fügt durch Ziff. I der V vom 23. Mai 2012, in Kraft seit 1. Dez. 2012 (AS 2012 3451).

Court decisions

144 II 218 (1C_312/2017) from Feb. 12, 2018
Regeste: Parteistellung und Beschwerderecht der Naturschutzorganisationen im Verfahren der Überprüfung von Pflanzenschutzmitteln nach Art. 29 PSMV (Art. 12 NHG; Art. 78 Abs. 2 BV). Die gezielte Überprüfung von Pflanzenschutzmitteln durch die Zulassungsbehörde stellt eine Bundesaufgabe im Sinne von Art. 78 Abs. 2 BV dar (E. 3). Das Beschwerderecht der Naturschutzorganisationen nach Art. 12 NHG setzt nicht voraus, dass die angefochtene Verfügung einen konkreten räumlichen Bezug aufweist (E. 4-6).

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Feedback
Loading