Verordnung
über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit
(VZAE)

vom 24. Oktober 2007 (Stand am 12. März 2022)


Open article in different language:  FR  |  IT
Art. 5 Einreiseerlaubnis 12

Wird ein Ge­such um ei­ne Kurz­auf­ent­halts- oder Auf­ent­halts­be­wil­li­gung mit Er­werbs­tä­tig­keit von der zu­stän­di­gen Be­hör­de gut­ge­heis­sen und be­fin­det sich die be­trof­fe­ne Per­son noch im Aus­land, so er­mäch­tigt die zu­stän­di­ge Be­hör­de die Aus­land­ver­tre­tung zur Vi­su­maus­stel­lung. Be­steht kei­ne Vi­sumpf­licht, so stellt die zu­stän­di­ge Be­hör­de der be­trof­fe­nen Per­son auf Ge­such hin ei­ne Zu­si­che­rung der Be­wil­li­gung aus.

12 Fas­sung ge­mä­ss Ziff. I 3 der V vom 22. Okt. 2008 (Schen­gen und Du­blin), in Kraft seit 12. Dez. 2008 (AS 2008 5421).

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Feedback
Loading