Print
Loading Articles, Notes and Highlights... This may take some time.

Verordnung
über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit
(VZAE)

vom 24. Oktober 2007 (Stand am 12. März 2022)

Art. 73 Frist für den Familiennachzug von Personen mit Aufenthaltsbewilligung

1 Ge­su­che um Fa­mi­li­ennach­zug von Ehe­gat­ten und Kin­dern von Per­so­nen mit ei­ner Auf­ent­halts­be­wil­li­gung müs­sen in­ner­halb von fünf Jah­ren ein­ge­reicht wer­den. Das Ge­such für den Nach­zug von Kin­dern über zwölf Jah­ren muss in­ner­halb von zwölf Mo­na­ten ein­ge­reicht wer­den.

2 Die Fris­ten nach Ab­satz 1 be­gin­nen mit der Er­tei­lung der Auf­ent­halts­be­wil­li­gung oder mit der Ent­ste­hung des Fa­mi­li­en­ver­hält­nis­ses zu lau­fen.

3 Ein nach­träg­li­cher Fa­mi­li­ennach­zug kann nur be­wil­ligt wer­den, wenn wich­ti­ge fa­mi­li­äre Grün­de gel­tend ge­macht wer­den. Kin­der über 14 Jah­ren wer­den zum Fa­mi­li­ennach­zug an­ge­hört, so­fern dies er­for­der­lich ist. Die An­hö­rung fin­det in der Re­gel bei der Schwei­ze­ri­schen Ver­tre­tung am Auf­ent­halts­ort statt.

4 Die Be­stim­mun­gen in den Ab­sät­zen 1–3 gel­ten für die ein­ge­tra­ge­ne Part­ner­schaft gleich­ge­schlecht­li­cher Paa­re sinn­ge­mä­ss.