Print
Loading Articles, Notes and Highlights... This may take some time.

Wohnbau- und Eigentumsförderungsgesetz
(WEG)1

vom 4. Oktober 1974 (Stand am 1. Januar 2013)

1 Eingefügt durch Ziff. I des BG vom 8. Okt. 1999, in Kraft seit 15. März 2000 (AS 2000 618619; BBl 1999 3330).

Art. 40 Mietzinsausfälle, Änderungen des Mietzinsplanes

1 Ent­ste­hen in­fol­ge be­son­de­rer Um­stän­de Miet­zin­s­aus­fäl­le oder wird der Miet­zin­s­plan zu­un­guns­ten des Ei­gen­tü­mers ge­än­dert, so kann ihm der Bund zur Er­fül­lung der Ver­pflich­tun­gen aus dem Fi­nan­zie­rungs- und Til­gungs­plan zu­sätz­li­che Vor­schüs­se oder, wenn es die Um­stän­de recht­fer­ti­gen, nicht rück­zahl­ba­re Zu­schüs­se ge­wäh­ren. Nö­ti­gen­falls kön­nen die Rück­zah­lun­gen von Vor­schüs­sen ge­stun­det wer­den.

2 Nach 30 Jah­ren noch ge­schul­de­te Vor­schüs­se und Zins­be­treff­nis­se wer­den vom Bund er­las­sen, so­weit:

a.
sie nach dem Fi­nan­zie­rungs- und Til­gungs­plan bis zu die­sem Zeit­punkt nicht zur Rück­zah­lung fäl­lig ge­wor­den sind; und
b.
die fäl­li­gen Vor­schüs­se und Zins­be­treff­nis­se be­zahlt sind.13

2bis Ein Er­lass vor Ab­lauf von 30 Jah­ren ist mög­lich, wenn die Markt­ver­hält­nis­se es er­for­dern und Ver­lus­te aus Bürg­schafts- oder Schuld­ver­pflich­tun­gen ver­rin­gert oder ver­mie­den wer­den kön­nen, oder bei der Zwangs­ver­wer­tung von Lie­gen­schaf­ten.14

2ter ...15

3 Der Bun­des­rat ord­net die Ein­zel­hei­ten.

13 Fas­sung ge­mä­ss Ziff. I des BG vom 21. März 2003, in Kraft seit 1. Okt. 2003 (AS 2003 30983099; BBl 2002 2829).

14 Ein­ge­fügt durch Ziff. I des BG vom 21. März 2003, in Kraft seit 1. Okt. 2003 (AS 2003 30983099; BBl 2002 2829).

15 Ein­ge­fügt durch Ziff. I des BG vom 20. März 2009, in Kraft vom 21. März 2009 bis 31. Dez. 2012 (AS 2009 1171; BBl 2009 1063).